Rezension: Das Tal Season 1.4 – Die Prophezeiung

Eine Spur in die Vergangenheit.
Eine Gefahr, die niemand fassen kann.
Und ein Wettlauf um Leben und Tod…

Eckdaten:
Autor: Krystyna Kuhn
Verlag: Arena-Verlag (2011)
Teil einer Reihe? Ja, 4. Teil der 1. Season
Preis: 9.99 €
Broschiert, 269 Seiten

Es ist Prüfungszeit am Grace College – und ausgerechnet jetzt verschwindet Bet, für drei lange Tage. Als er ins College zurückkehrt, ist er kaum wiederzuerkennen. Was immer ihn auf diesen Horrortrip gebracht hat, jetzt schwebt er in Lebensgefahr. Hat Ben etwas über die Vergangenheit des Tals herausgefunden, was ihm nun gefährlich wird?
Die einzige Möglichkeit, sein Leben zu retten und das Geheimnis endgültig zu lüften, ist, Benjamins Spur zu folgen. Katie, Robert und David machen sich auf den Weg in die Berge und ahnen nicht, was für ein unfassbarer Fund sie erwartet.

Inhalt:

Erster Satz:
Grace Dossier
Brief von Mark de Vincenz an Professor Bishop
Professor Bishop,
schon viele Male habe ich diesen Brief formuliert, wenn auch nie mit dem festen Willen, ihn abzuschicken.

Nachdem Benjamin ins Krankenhaus eingeliefert wurde begeben sich Robert, David und Katie auf die Suche nach dem, was Benjamin ins Koma versetzt hat. Dabei finden sie nicht nur des Rätsels Lösung sondern entdecken ein Geheimnis, dass seit vielen Jahren verborgen liegt. Auf ihrem Weg in die Abgründe des Tals geschehen unheimliche Dinge und David wird verletzt – Und wie sich herausstellt ist es nicht nur ein Kratzer…

Letzter Satz:
»Mein Name ist Timothy. Timothy Yellad. Und ich bin auf der Suche nach dem Mörder meines Urgroßvaters.«

Rezension:

Der vierte Teil der Tal-Reihe hat mir sehr, sehr gut gefallen. Anders, als in den anderen Büchern, gibt es  keine wechselnde Perspektive und somit keine wirklichen Nebenhandlungen – Trotzdem ist das Buch spannend wie seine Vorgänger. Unsere Protagonisten ist Katie, wie auch schon in Band 2. Sie erzählt aus ihrem Leben und beschreibt die Geschehnisse relativ gefühllos, anders als es bei Julia immer war. In Band 2 hat mir Katies Perspektive nicht so sehr gefallen, weil da alles sehr auf ihr Hobby das Klettern abgerichtet war. Das war in diesem Band nicht so. Natürlich bleibt Katies Charakter gleich, sie liebt das Klettern und die Freiheit und das Gefühl wenn sie einen Berg erfolgreich bestiegen hat – Jedoch steht das hier nicht im Vordergrund – Das Ganze hat mich Katie näher gebracht.

Auch das wiederauftauchen des mysteriösen „Robert Forster“ aus Band 2 gibt der 1. Season einen spannenden Abschluss und Cliffhanger, den einen sofort weiterlesen lassen möchte.

Was mir auch sehr, sehr gut gefallen hat war die Tatsache das Robert endlich einmal mehr Aufmerksam geschenkt bekommen hat. Roberts Charakter finde ich unglaublich interessant und spannend und hoffe in Season 2 darüber noch mehr zu erfahren. Alles in Allem hat die 1. Season einen gelungenen Abschluss hingelegt, den einen Lust auf mehr macht – Ich bin sehr gespannt wie sich am  Ende (hoffentlich) alles aufklären wird und ob die Geheimnisse rund ums Tal komplett gelüftet werden.

Sehr empfehlenswert!

5 sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s