Blogpause

Hallo zusammen,

in nächster Zeit wird es, wenn überhaupt, nur kleine Veränderungen am Blog geben. Letzt gesehener Kinofilm, aktuelle Bücher etc., jedoch keine Rezensionen (oder stark vermindert) und andere Blogbeiträge. Ich hab endlich mit meiner Bachelorarbeit begonnen und bin nun jeden Tag von morgens bis abends im Labor beschäftigt. Am Wochenende muss ich arbeiten, daher bleibt mir eigentlich nur noch der Sonntag, eventuell wird dann hin-und wieder was passieren 😉

Zur Weihnachtszeit bin ich mit Laborarbeiten fertig und muss „nur“ noch schreiben, daher wird’s ab Ende Dezember wieder regelmäßiger was zu lesen geben. Während der nächsten 7 Wochen wird zu dem das Leben etwas knapper ausfallen, da einfach die Zeit fehlt. Auf jeden Fall möchte ich die englischen Bücher weiter beibehalten und versuche daher zur Zeit den Potter zu beenden… Mal sehen ob es klappt!

Ich wünsche euch eine gute Zeit und hoffe ich komme zumindest dazu den ein oder anderen Blogbeitrag zu lesen! 🙂

 

Alles Gute,
Carina

Kurzrezension & Neuzugang: Living Dead In Dallas

Charlaine Harris – Living Dead In Dallas (Sookie Stackhouse #2)

Nachdem ich für Band 1 über ein Jahr gebraucht habe um es auszulesen und auch von der Serie nicht ganz so begeistert war, stehen die Folgebände noch ungelesen in meinem Schrank. Da ich aber jetzt etwas mehr Englisch lesen will und nur Sookie Stackhouse zur Verfügung stand, als ich diesen Entschluss fasste, wurde es Band 2 der Reihe.

Im Gegensatz zum ersten Band kann ich von Band 2 sagen, dass er mir wirklich sehr gefallen hat. Sookie wurde mir richtig symphatisch und auch die Geschichte im Buch hat mir gut gefallen. Wir befinden uns nicht mehr nur in Sookies kleinem Heimatort Bon Temps sondern begeben uns in die Großstadt Dallas in der Sookie, mit ihrer Gabe, das Verschwinden eines Vampirs aufklären soll. Dabei gerät sie in die Gefangenschaft einer religiösen Sekte die Vampire und alle Vampir-Freunde ausrotten möchte…

Nach ihrem Abenteuer in Dallas muss Sookie sich jedoch auch noch in ihrer Heimatstadt um den Mord ihres Freundes Lafayette kümmern – Und wird dadurch Gast einer Orgie, die alles andere als gut endet.

Im zweiten Band war alles dabei – Drama, Spannung, Humor. Andere Charaktere wurden stärker beleuchtet – So erhält Eric einen größeren Platz im Buch, da er scheinbar mehr für Sookie empfindet als er sollte. Außerdem lernt Sookie andere Gestaltwandler und einen anderen Telephaten kennen und sie merkt das vieles was man nicht für Möglich hält doch existiert. Band 2 hat mich auch dazugebracht der Serie noch eine Chance zu geben und so hat auch Staffel 2 bei mir Einzug gehalten. Ich hoffe das es in Band 3 so weiter geht und nicht wieder zurück auf das Niveau von Band 1 fällt.

Eckdaten:

Monatsrückblick September

Statistik:

  • 4 Bücher
  • 1604 Seiten
  • 53 Seiten/Tag


Angefangene Bücher:


Der September lief wieder etwas besser, auch wenn es nur vier Bücher waren, sind die Seitenzahlen etwa doppelt so viele. Durchgehend waren es nur gute Bücher, weshalb ich das Top/Flop-Buch diesen Monat nicht bestimme(n kann). Alle vier Bücher habe ich gerne gelesen und kann sie ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen. 🙂 Freue mich auf jede Fortsetzung!