Kurzrezension: Bis einer heult

Nina Schmidt – Bis einer heult

„Bis einer heult“ ist eine schöne, lockere Geschichte, die man zwischendurch gut lesen kann, wenn einem nach
a) nicht so schwerer Kost,
b) keinem Fantasy/Dystopie/Mystery-Roman und
c) Thriller/Krimi ist.

Beschrieben wird das Leben der Kölnerin Antonia die vor kurzem mit ihrem Freund Lukas zusammen gezogen ist. Wie schön im Klappentext beschrieben ist das Leben der beiden zum „Stillstand“ gekommen und nachdem Lukas‘ Exfreundin nun auch noch in die Stadt gezogen ist und Lukas zu einem Greenpeace-Aktivisten gemacht hat, wird Antonia den Gedanken nicht los, dass Lukas sie betrügt. Ihre beste Freundin Katta ist ihr in diese Richtung auch keine gute Ratgeberin – Zitiert sie ihr doch aus einem Buch, dass Männer nach zwei Jahren Beziehung entscheiden ob es für immer ist oder nicht – Und diese Grenze nährt sich Antonia und Lukas mit riesigen Schritten. Bei ihrem Versuch herauszufinden ob Lukas tatsächlich was mit seiner Ex-Freundin hat und um ihn zurückzugewinnen erlebt Antonia einige lustige Dinge, bei denen man nicht allzu selten vielleicht auch ein wenig von sich selbst wieder erkennt.

Wie nicht anders zu erwarten, ist dieses Buch natürlich eine einfache und einfach geschriebene Lektüre. Es macht Spaß zu erleben wie Antonia nachts durch Köln irrt, sich am Zülpicher Platz herumtreibt oder im Grüngürtel in Hundemist fällt und dann auch noch mit der kvb nach Hause zu fahren. Wenn man sich etwas in Köln auskennt, erkennt man das ein oder andere wieder, kann sich vorstellen wie sie bei Oma Kleinmann ein Bier bestellt oder am Rudolfplatz im One-Dollar-Haus einen Film ansieht. Auch die völlig übertrieben Thematik, die doch trotzdem einen Funken Wahrheit enthält – Denn welche Frau ist nicht eifersüchtig, wenn sich der Geliebte die Nächte mit seiner Ex-Freundin rumtreibt?!

Eckdaten:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s