Kurzrezension: Jesus liebt mich

David Safier – Jesus liebt mich

Wenn Jesus wieder auf Erden wandelt kann das nur einen Grund haben – Die Apokalypse steht bevor. Als Marie das erkennt trifft sie eine Entscheidung: Sie möchte die Apokalypse verschieben und damit die Menschheit retten. Leichter gesagt als getan, denn Marie lebt alles andere als es sich Jesus wünscht.
David Safier erzählt hier eine Weltuntergangsgeschichte mal anders – Lustig, Fantasievoll und alles andere als beängstigend!
Gleich zu Beginn lernen wir Marie kennen – Eine Mitdreißigerin, die gerade eben ihren Mann am Altar hat stehen lassen. Vom Leben gebeutelt und von der Familie im Stich gelassen gefühlt, begegnet sie Joshuha und verliebt sich natürlich Hals über Kopf in ihn. Einge Anläufe braucht es bis es auch bei Marie klick macht – Der Messias steht vor ihr! Und dass das nichts Gutes heißen kann, wird auch der nicht ganz so bibelfesten Marie schnell klar. Doch trotzdem kann und will Marie sich nicht von Joshua fernhalten – Sie liebt ihn und zeigt ihm wie die Menschen leben. Sie möchte ihn überzeugen, dass die Menschen es wert sind weiterzuleben und nicht in der Hölle zu brennen oder einige wenige im Himmelreich zu leben. Außerdem ist da ja auch noch ihre Schwester Katta, die Jesus unbedingt von ihrem Tumor heilen muss!
Eine lustige, nette Geschichte für zwischendurch. Und nebenbei lernt man sogar ein wenig aus der Bibel! Besondere Highlights: George Clooney als Satan und Emma Thompson als Gott – Das kann nur gut sein!

4sterne

Eckdaten:

rowohlt_logo_neu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s