Film-Challenge Update #4 & Resume

Das letzte Update für die Buchverfilmungschallenge 2012/2013. Stolz kann ich verkünden, dass ich tatsächlich 12 Buch-Film-Paare zusammenbekommen habe, obwohl der letzte Vergleich haarscharf war. Eigentlich sollte es Seelen werden, jedoch lief der Juni lesetechnischer nicht so super und mir wurde schnell klar, dass ich 800 Seiten nicht mehr schaffe. Kurzerhand habe ich mich dann für einen Band entschieden, den ich schon ewig im Bücherregal stehen habe und den viele bereits begeistern konnten: Tintenherz. Auch dieses Buch hat zwar stolze 560 Seiten, da es jedoch eher in die Kategorie Kinderbuch fällt, konnte ich mir vorstellen die eher runterzulesen als Seelen.

Cornelia Funke – Tintenherz

Tintenherz Tintenherz_Poster01

Vorneweg: Das Buch hat mir eindeutig besser gefallen!
Ich hatte knapp die Hälfte des Buches gelesen, als ich mir den Film angesehen hatte, weil ich sonst vermutlich in zeitliche Bedrängnis geraten wäre – Das war leider ein Fehler, denn die Spannung aus dem Buch ging dadurch flöten, da ich wusste was noch passiert. Allerdings finde ich nicht, dass man von einer Buchverfilmung sprechen kann – Hier könnte man doch eher wieder „nach Motiven des Buches“ im Abspann einblenden. Es ging so viel tolles aus dem Buch verloren und alles war total komisch. Selbst als eigenständiger Film ohne die Buchvorlage zu kennen, würde ich den Film glaub ich eher als Langweilig und Einschläfernd empfinden. Und was war das denn bitte für ein Basta?! Er hatte Angst vor Staubfinger… Haaaaallo?!
Dabei schien alles so gut – Die Besetzung (Paul Bettany, Brendan Fraser) und die Tatsache, dass das Buch sogar in Hollywood verfilmt wurde und keine deutsche Produktion war – Wie konnte da so viel schief gehen und verloren gehen?
Zum Film kann ich also nicht viel gutes sagen, aber das Buch hat mir ziemlich gut gefallen. Auch wenn es nach dem Film dann eher schleppend voran ging, weil ich ja wusste wie es enden würde (und dann endet es doch nicht so… auch großartig :D), werde ich sicher bald die Fortsetzungen lesen, denn ich möchte natürlich wissen wie es mit Staubfinger, Gwin, Farid, Capricorn, Basta, Elinor und natürlich Mo, Resa und Meggie weitergeht. Besonders schön fand ich die Anfangszitate vor jedem Kapitel, die so ein bisschen die Richtung des Kapitels gewiesen haben, ich hoffe das wird beibehalten.

 

Auch bei meinem letzten Vergleich siegt das Buch. Das Endergebniss dieser Challenge sieht daher folgendermaßen aus:

  • 4x hat mir der Film besser gefallen
  • 4x haben mir sowohl Buch, als auch Film gleichermaßen gut gefallen
  • 4x hat mir das Buch besser gefallen

Ich kann demnach nicht pauschal sagen, dass mir die Bücher immer besser gefallen. Für mich selbst gab es auch einige Überraschungen. Ich hätte nie gedacht, dass mir der erste Potter-Film besser gefällt als das Buch! Ebenso überrascht hat mich die Qualtiät des Rubinrot-Films. Es bleibt also spannend und ich freu mich auf das nächste Jahr und die neuen Buch/Film-Vergleiche und bin gespannt wie das Ergebniss im nächsten Jahr ausfallen wird.

Danke Hannah! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s