Es war einmal…Januar

Hallöchen 🙂
Der erste Monat des neues Jahres ist schon wieder vorbei und ich frag mich immer wieder aufs Neue – Wo ist meine Zeit geblieben!?
Immerhin kann ich euch für den Januar endlich mal wieder ein paar gelesene Bücher zeigen! Außerdem hab ich den großteil meiner Serien beendet und bisher auch noch gar nicht so viel neues begonnen, aber das wird sich wohl sehr bald sehr schnell ändern. 😀
Mein SuB-Abbau lief im ersten Monat sehr gut! Dazu gab es auch bereits ein kleines Update hier.

Bücher

  • Gelesene Bücher: 9
  • Angefangene Bücher: 2
  • Gelesene Seiten: 2527
  • Seiten/Tag: 82
  • Neuzugänge: 1
  • SuB: -7 🙂
gelesen
Es fehlt: Fitzek – Nachtwandler und Saint-Exupéry – Der kleine Prinz (verliehen)
Sebastian Fitzek – Der Nachtwandler 4sterne
Veronica Roth – Allegiant 4sterne
Antoine de Saint-Exupéry – Der kleine Prinz 4sterne
Friedrich Dürrematt – Die Physiker 4sterne
Sebastian Fitzek – Noah 5sterne
Jean Anouilh – Antigone 5sterne
Beanjamin Alire Saenz – Aristotle & Dante discover the
secrets of the universe
4sterne
Joseph von Eichendorff – Aus dem Leben eines Taugenichts  4sterne
Lauren Oliver – Delirium  5sterne
Begonnen:
Patrick Rothfuss – The Name of the Wind
 John Green – The fault in our stars

Neuzugänge

neuzugänge

Challenges

  • Film ab(c): Gesehen: 19/10; Beitrag verfasst: 3/10
  • Kommentar-Challenge: 30 Kommentare

Filme/Serien

  • gesehene Filme & Serien: 13
  • nicht beendete Serien: 1
  • diesen Monat neu begonnen: 2
  • Neuzugänge: 9

[Bilder-Quelle: www.amazon.de]

filme_jan

fähnchenserien_jan

  • Neuzugänge:

Filme

  • Ein paar Worte zu…
    • …einem Top-Film:

Da man über Harry Potter wohl nicht mehr viel sagen muss, ein paar Worte zu Walter Mitty. Ein wirklich sehr schöner Film, der natürlich ein paar Logikfehler aufweist, dennoch mit interessanten Kamerafahrten, coolen Szenenübergängen und unglaublichen Bildern ein sehr vergnügliches Kinoerlebnis zaubert. Ich persönlich hätte Ben Stiller nie so einen Film zugetraut, allerdings bin ich Stiller gegenüber auch nicht abgeneigt. Filme, in denen er mitspielt, find ich eigentlich immer ganz amüsant und nett anzusehen. So hat auch in diesem Film der Witz und Charme nicht gefehlt. Obwohl jeder die Charakterentwicklung von MItty bereits nach 10 Minuten erahnen konnte, war es am Ende doch schön zu sehen, wie einfach und selbstbewusst er nun durchs Leben geht und seine ganz eigenen Abenteuer nun nicht mehr „auf seinem eigenen Stern“ erleben muss.
Weiterer großer Pluspunkt: Die Musik! Ein wunderbarer Soundtrack, bei dem neben alten Klassikern wie „Major Tom“ und „The Pina Colada Song“, auch neue Songs von „Of Monsters And Men“ oder „Jose Gonzalez“ ihren Platz finden. Wirklich ein schöner, empfehlenswerter Film!

    • …einem Flop-Film:

Tja. Was soll ich sagen. Ihr seht es selbst. „The Great Gatsby“ hat in diesem Monat die schlechteste Bewertung abbekommen. Viele werden jetzt wohl schockiert vor ihrem PC sitzen und sich fragen „Was ist denn da schief gegangen?“, denn es ist nur allzu bekannt das Gatsby ein hochgelobter und beliebter Film des letzten Jahres war. Nun, zunächst muss ich sagen, ich hab den Roman nicht gelesen, wusste also wenig/gar nichts von der Geschichte, mein einziger Anhaltspunkt war demnach der Trailer zum Film. Ein Trailer der nicht dem Film entspricht… Warum ist Gatsby nur eine Liebesgeschichte?! Und WAS in diesem verdammten Trailer deutet darauf hin, dass die Liebesgeschichte die Haupthandlung des Films ist!? Punkt #1 also schonmal: Mit völlig falschen Erwartungen an den Film heran gegangen. Desweiteren kommt noch dazu, dass er sich unglaublich in die Länge zieht und einfach nur langweilig ist… Außerdem werden irgendwelche schlechten Weisheiten daher geblubbert, die in dem Zusammenhang nicht mal Sinn ergeben. Und das Ende… Boing! Na gut da kann man dem Film immerhin zu gute halten das es kein Happyend gibt… Nicht wirklich zumindest. Aber ich kann ja nicht nur meckern, immerhin hat mir tatsächlich auch was gefallen. Zum Beispiel der erste Auftritt von Gatsby und generell, dass DiCaprio die Rolle spielt. Außerdem war die Musik wirklich gut eingesetzt. Und, das Beste kommt zum Schluss: Green Lantern spielt auch mit! Habt ihr ihn auch gesehen? XD

    • …einer beendete Serie:

Völlig unerwartet warb Lovefilm plötzlich mit der 2. Staffel von Revenge und wenn man schonmal Mitglied ist und die erste Staffel bereits auf VOX gesehen hat, lässt man sich das ja nicht zweimal sagen. Schwuppdiwupp, war die 2. Staffel auf der Watchlist und nach einem trägen Anfang nahm die Serie immer weiter an Fahrt auf, bis man am Ende gar nicht mehr aufhören und immer wieder die nächste Folge sehen wollte. Das Ende hat natürlich wieder einmal einen bösen Cliffhanger (was passiert nur mit Nolan?!), aber irgendwie brauchen wir die doch auch,oder?
Natürlich war auch, wie bereits in Staffel 1, einiges überzogen und doch sehr… inszeniert, dennoch finde ich es eine unglaublich spannende und tolle Geschichte, die erzählt wird und ich bin schon sehr gespannt wie es mit Emily und ihrer Unendlichkeitskiste weiter gehen wird.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Es war einmal…Januar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s